Home Suche Inhalt Bildergalerie Impressum
  Suche:  
deutsche Namen
Lateinnamen
frz. & engl. Namen der Wildkatzen
     
  Bildergalerie  
  Eigens gezeichnete Bilder  
   
  Verbreitungsgebiet  
 
 
Der Rotluchs
(Lynx rufus)

Der Rotluchs bewohnt Nadel- und Laubwälder, wie auch Trocken- und Buschgebiete Nordamerikas, von Mexico, über die USA bis hin zum Süden Kanadas. Wie alle anderen Luchse, sind auch Rotluchse Einzelgänger.

Revierverhalten

Die Territorien der Weibchen sind streng voneinander getrennt, während sich die der Männchen überlappen. Die Reviergröße schwankt, je nach Nahrungsangebot zwischen 4 und 50km². Rotluchse sind ausgesprochen anpassungsfähige Katzen und in manchen Gegenden der USA wurde der Rotluchs zum Kulturfolger, ähnlich wie der Rotfuchs bei uns.

Lebensweise und Nahrung

Rotluchse werden meist am Abend activ und ziehen sich meist erst am Morgen zurück. Den Tag verbringen sie meist in einer Felsspalte. Sie jagen größtenteils Säuger, von der Größe einer Maus bis hin zum Oppossum bis hin zu Jungrehen. Sie erlegen aber auch Vögel, Echsen, Schlangen und sogar Fledermäuse, die sie in Höhlen fangen. Doch können sie auch größere Beute erlegen: ein Rotluchs wurde dabei beobachtet, wie er einen ausgewachsenen, 68kg schweren Weißwedelhirsch erlegte.

Fortpflanzung

Während der Paarungszeit, von Februar bis Juni, bleiben Kater und Katze manchmal eine Zeitlang zusammen. Nach einer Tragzeit von ca. 62 Tagen wirft die Luchsin meist 2 oder 3 (1 – 7 sind möglich) Junge. Diese öffnen die Augen bereits nach 3 – 8 Tagen. Sie werden von der Mutter etwa acht Wochen lang gesäugt. Erst wenn die Jungen feste Nahrung zu sich nehmen, duldet die Luchsin den Kater wieder in der Nähe.
Mit etwa einem Jahr sind die Luchsinen geschlechtsreif, gebären aber nur alle zwei Jahre.

Lebenserwartung und Hauptfeinde

Die Lebenserwartung des Rotluchses beträgt in freier Wildbahn 4 – 8 Jahre, in Gefangenschaft bis 16 Jahren.
Natürlicher Hauptfeind ist der Puma.

Aussehen und Größe:

hochbeiniger und zierlicher als der Nordluchs;
Kanadaluchs hat längstes Fell aller Luchse;
Farbe: dunkel graubraun mit dunklen Tupfen;
Stummelschwanz;
langer Backenbart;
extrem dicht gepolsterte Sohlen;

Kopf-Rumpflänge: bis 86cm
Schwanzlänge: bis 15cm
Schulterhöhe: bis 53cm
Gewicht: bis 10kg


Familienverwandte:

Nordluchs, Kanadaluchs, Pardelluchs


Artikel aus der Wikipedia
  Bilder  
   
 
 
  Zeichnungen